Beratungsstellen

In Hessen existieren Epilepsie-Beratungsstellen. Warum?

Soziale Probleme bei einer oder durch eine Epilepsie sind keine Seltenheit, selbst nach erreichter Anfallsfreiheit. Epilepsie-Beratungsstellen helfen Betroffenen und deren Angehörigen dort weiter, wo ärztliche Möglichkeiten oder die der Selbsthilfegruppen enden.

Die Angebote dieser Stellen sind kostenlos und überkonfessionell. Alle Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Sie können sich bei Bedarf wenden an:

Hephata-Klink

Fachkrankenhaus für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie,
Epilepsie-Zentrum
Epilepsieberatung
Birgit Neif
Schimmelpfengstraße 2, 34613 Schwalmstadt-Treysa

Telefon: 0 66 91 – 18 20 34
E-Mail: birgit.neif@hephata.com

Mo. – Do. Sprechzeiten nach Vereinbarung

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH
Standort Marburg

Klinik für Neurologie
Interdisziplinäres Zentrum für Epilepsie
Epilepsieberatung
N.N.
Baldingerstraße, 35043 Marburg

Telefon 0 64 21 – 5 86 54 38

Mo., Di., Do., Fr. 11.30 – 15.30 Uhr

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH
Standort Gießen

Abteilung für Neuropädiatrie, Sozialpädiatrie und Epileptologie
am Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Epilepsieberatung
Stefan Gerlinger, Diplom-Pädagoge
Feulgenstraße 12, 35385 Gießen

Telefon 06 41 – 98 54 36 57
E-Mail: stefan.gerlinger@uk-gm.de

Terminvereinbarungen Di. und Mi. von 9.00 – 16.30 Uhr

Diakonisches Werk Hochtaunus

Epilepsieberatung
Bernhard Brunst, Diplom-Sozialpädagoge
Heuchelheimer Straße 20
61348 Bad Homburg
Telefon 0 61 72 – 30 88 03
Fax 0 61 72 – 30 88 37
E-Mail: bernhard.brunst@diakonie-htk.de
(Termine nach Vereinbarung)
Internet: www.diakonie-htk.de

Weilmünster

Neurologische Klinik Weilmüster
Epilepsieberatung
Bernhard Brunst, Diplom-Sozialpädagoge
Weilstraße 10, 35789 Weilmünster
Telefon 0 61 72 – 30 88 03
(Termine nach Vereinbarung)

Frankfurt/Main

SPZ im Clementine Kinderhospital
Epilepsieberatung
Bernhard Brunst, Diplom-Sozialpädagoge
Theobald-Christ-Straße 16, 60316 Frankfurt/Main
Telefon 0 61 72 – 30 88 03
(Termine nach Vereinbarung)

EpilepSIE-Stiftung der Diakonie in Hessen

Die EpilepSIE-Stiftung der Diakonie in Hessen will das für die erkrankten Menschen wichtige psychosoziale Beratungsangebot erhalten und langfristig hessenweit ausbauen.

Weitere Informationen unter: www.epilepsie-stiftung.de