Epilepsie verstehen – Ausgrenzung vermeiden

Infoveranstaltung zum Tag der Epilepsie 2019

Informationsveranstaltung – Kinder und Jugendliche mit Epilepsien in Kindertagesstätten und Schulen

Samstag, den 19. Oktober 2019 von 14 bis 16 Uhr.
Evangelisch-lutherische St. Katharinengemeinde,
Leerbachstrasse 18, 60322 Frankfurt/Main

Mit der Diagnose „Epilepsie“ verändert sich meist schlagartig das Leben des betroffenen Kindes oder Jugendlichen. Aber auch die Familien, die Kindertagesstätten und Schulen müssen sich auf die veränderte Lebenssituation einstellen. Nach der Diagnosestellung kommen viele Fragen auf, die nach fachkompetenten Antworten verlangen. Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung stehen ihnen die Referenten nach den Fachvorträgen gerne für ihre Fragen zur Verfügung.

REFERENTEN/INNEN

Dr. med. Susanne Schmandt – Kinder- und Jugendärztin – FAMOSES Trainerin
THEMA: Kinder und Jugendliche mit Epilepsien

Alexander Walter – Vorsitzender der Deutschen Epilepsievereinigung Landesverband Hessen e. V.
THEMA: Die Rolle der Selbsthilfe im Behandlungsverlauf

Bernhard Brunst – Diplom Sozialpädagoge
Leiter der Epilepsieberatungsstelle Bad Homburg
THEMA: Kinder und Jugendliche mit Epilepsie

Infoflyer